Aktuelles:

Neuling wird König

Lars Rösler & Gabriele Binz sind das Königspaar 2018

Mit der Königsfeier am vergangenen Wochenende ging ein erfolgreiches Schützenjahr zu Ende. Der interessanteste Punkt bei jeder Königsfeier ist die Proklamation des Königspaares. Doch die beiden Vorsitzenden Torsten Höink und Robert Borbelj nehmen, bevor das Königspaar bekannt gegeben wird, erst noch die Ehrungen verdienter Mitglieder und Schützen vor. 

Bei den Vereinsmeisterschaften im Bogen ging Matthias Schwägerl vor Werner Merz und Fabian Binz als Sieger hervor. In der Disziplin Luftpistole wurde erster Alexander Müller  vor Werner Merz und Matthias Kaminski. Bei Kleinkaliber-Olympisch wurde Jannis Kratzmann erster, gefolgt von Torsten Höink und Sebastian Wunsch. In der Disziplin Luftgewehr wurde Jannis Kratzmann erster, zweiter wurde Alliana Sailer und dritter wurde Martin Moser. Vereinsmeister der Jugend im Luftgewehr wurde Robin Allwardt vor Robin Hauck und Frederic Föry. In der Disziplin Luftgewehr Schüler gewann Lina Müller Ringgleich vor Sophia Ermantraut. Der Trainingsfleißpokal 2018 ging an Robin Allwardt.

Für 50 Jährige Mitgliedschaft geehrt wurden Bruno Schmitt, Wolfgang Fritz, Richard Ullrich & Rudolf Merkel. Mit der höchsten internen Auszeichnung der goldenen Ehrennadel mit Diamanten wurde Matthias Schwägerl ausgezeichnet der seit 30 Jahren in der Vorstandschaft tätig ist.

Ein kleines Präsent wurde Robert Borbelj, Matthias Kaminski, Jannis Kratzmann und Sebastian Wunsch überreicht, die durch viel Engagement im Projekt Zukunft die Modernisierung der Schießanlage vorangetrieben haben. 

Zum Schluss wurde dann das Königspaar bekannt gegeben. Bei den Herren wurde Lars Rösler Schützenkönig, sein Gefolge besteht aus dem ersten Ritter Matthias Schwägerl und dem zweiten Ritter Sebastian Wunsch.
Bei den Damen wurde Gabriele Binz Schützenkönigin. Mit ihrem Gefolge Selina Merz als erste Prinzessin und Elke Merz als zweite Prinzessin. 
Jugendschützenkönig wurde Robin Allwardt sein Gefolge besteht aus dem ersten Jugendritter Leon Höink und dem 2. Jugendritter Frederic Föry. Mini-König wurde Sophia Ermantraut mit der ersten Prinzessin Lina Müller.

Torsten Höink und Robert Borbelj danken ihren Schützenbrüder und Schützenschwestern für die gute Zusam-menarbeit im vergangen Jahr und gaben auch noch die anstehenden Termine bekannt. Beide Vorstände hoffen, dass auch im folgenden Jahr wieder fleißig geschossen wird. Bei ihren Abschlussworten gingen die 2 ersten Vorstände auf das Projekt Zukunft ein, welches 2018 acht elektronische Schießstände gebracht hat. 2019 sollen weitere elektronische Schießstände folgen und auch das Kleinkaliberschießen soll auf elektronische Schießstände umgebaut werden.

Eine Runde weiter: SV Bad Rotenfels siegt gegen SV Weisenbach

Der SV Bad Rotenfels konnte sich gegen den SV Weisenbach im Pokalduell mit 1094 zu 1031 Ringen durchsetzen. Damit zieht die Mannschaft des SV Bad Rotenfels in die nächste Pokalrunde ein. Der nächste Gegner wird Anfang Dezember ausgelost.

Der Pokal-Modus ist mit dem Fußball DFB Pokal zu vergleichen. Es nehmen Mannschaften aus dem kompletten Schützenkreis Hohenbaden teil. Wer gegen wen in einer Runde schießt wird ausgelost. Gewinnt eine Mannschaft das direkte Duell, zieht diese in die nächste Runde ein. Am Ende stehen sich die zwei übrigen Mannschaften im Finale gegenüber und der Gewinner des Pokals wird dann im letzten Duell ermittelt. In einem Duell treten drei gegen drei Schützen an. Die Mannschaft die die höhere Gesamtpunktzahl erreicht hat gewinnt.